Werbung auf skate.de


skate.de
mitglieder
 Mitglieder-Suche
 Login
 Neuanmeldung
magazin
 Tagebuch
 Artikel
 Mediaboard
treffpunkt
 Foren
service
 Lexikon
 Adressen
 Kalender
 Pin-Board
 Aktionen
 Links
webpoolis
 Quiz
 Basar
 Bank
infos
 Impressum
 Datenschutz
 Paten
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion
 
Druckversion
Artikel
Basics
Skate-Stuff
Happenings
Skatelife
Interviews
Skate'n'Go
Technik

Hilfe

Skatelife

skate.de & skate-IN Magazin
skate-IN RedaktionWir wollen den Sport und die Kommunikation, genauso wie die Bewegung an sich fördern und unterstützen. Gemeinsam - mit allen Verantwortlichen -mit Leistungssportlern und Freizeitsportlern, Szenetypen, Verbandsorganen und Organisatoren.

skate-IN, skate-IN Magazin, 16.08.2001

Inline-Hockey goes International

Am 7. Juni startet die WM in Spanien

 Roll-, Feld-. und vor allem Eishockey sind Sportarten, die schon länger bekannt sind. Inline-Hockey ist dagegen ein verhältnismäßig junger Sport, der sich in vielen Ländern noch im Aufbau befindet und dessen Bekanntheitsgrad noch steigen wird.

- ANZEIGE -

Inline-Hockey entwickelte sich durch den Inline-Boom, der Mitte der 90er Jahre aus Amerika nach Europa überschwappte. Der Ursprung des Inline-Hockeys liegt beim Eishockey. Schließlich wurden moderne Inline-Skates erstmals von amerikanischen Eishockeyspielern als Trainingsmittel eingesetzt.

Was bisher viele nicht wissen:

mannschaft
Es existiert eine Bundesliga und eine Nationalmannschaft im Inline-Hockey! Die Bundesliga ist die höchste Spielklasse in der sechs Klassen umfassenden Inline Hockey Liga (IHL). Die Spiele der Bundesliga werden in der Vorrunde in zwei Gruppen (Gruppe Ost und West) ausgetragen. Die vier besten Mannschaften aus beiden Gruppen ermitteln anschließend im Play Off Modus den Deutschen Meister. Die Saison beginnt im April und endet im August.

Wie entstand die Inline Hockey Liga?

Aus einem hessischen Inline-Hockey Freundschaftsspiel zwischen dem 1. Hanauer Roll- und Eissport-Club und den Skyliners aus Frankfurt, entwickelte sich ernsthaftes Interesse regelmäßig zu spielen. 1995 wurde schließlich die Hessenliga gegründet. Immer größer werdendes Interesse und der Inline-Boom erforderten eine Erweiterung des Sportbetriebes über die hessischen Landesgrenzen hinaus. 1997 wurde die Inline Hockey Liga auf Bundesebene ausgeweitet. Nach der ersten Deutschen Meisterschaft, die 1998 in Karlsruhe auf einem Tu rnier aller Landesmeister und Vizemeister entschieden wurde, wurde die Bundesliga installiert. 2001 ist die IHL in die 3. Bundesliga- und Welt- meisterschaftssaison gestartet.

spiel
Die Nationalmannschaft ist das Aushängeschild der IHL Deutschland und wird aus Spielern der Bundesliga zusammengestellt. Die Nationalmannschaft im Inline-Hockey nimmt vom 7.-16. Juni 2001 an der WM in Torrevieja/ Spanien teil. Joachim Katzmann, der Vorsitzende der Inline Hockey Liga und in dieser Funktion auch für die organisatorischen Abläufe in der Deutschen Nationalmannschaft zuständig, erhofft sich diesmal ein besseres Abschneiden als bei den bisherigen Teilnahmen. Die WM-Teilnahme 1999 in der Schweiz wurde mit einem 6. Platz abgeschlossen. 2000 erreichte man in Frankreich einen 9. Platz. Trotz Bundesliga und internationalen Wettkampfteilnahmen, Inline-Hockey fristet immer noch ein Schattendasein in Deutschlands Sportwelt. Das Deutsche Fernsehen wird zwar Aufzeichnungen und Ergebnisse übermitteln, doch die Medienpräsenz und das Interesse der Öffentlichkeit ist immer noch gering. Trotz spielerischem Potential, die Sponsoren sind rar. Doch diese werden unbedingt gebraucht.

joachim katzmann
So sind es vor allem die fehlenden finanziellen Mittel, die Katzmann immer wieder vor Probleme stellen. Die Finanzierung der WM stand lange Zeit in den Sternen. "Notfalls muss ich mein Haus verpfänden", meinte Katzmann vor einiger Zeit. Katzmanns vorrangiges Ziel ist es, Inline-Hockey als Sportart in der Öffentlichkeit zu etablieren. Und die Bundesliga bundesweit auszubauen. Ein erfolgreiches Abschneiden der Nationalmannschaft würde dem Sport zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen und schließlich die Suche nach finanzkräftigen Sponsoren um einiges leichter gestalten.

Einen hohen Stellenwert hat für Joachim Katzmann die Jugendarbeit. Die Kids von der Straße holen und in den organisierten Jugendbereich der Liga zu integrieren, macht er sich zur Aufgabe: "Wir setzen auf die Leute von der Straße". Eine starke Jugend sei jedenfalls die Voraussetzung dafür, dass höherklassiges Inline-Hockey eine dauerhafte Institution wird.

Um Inline-Hockey vor allem bei den Kids bekannt zu machen, werden Turniere, Freundschaftsspiele und Inline-Events veranstaltet. Mit Hilfe der Stadt Hanau und dem 1. Hanauer REC wurde an Ostern ein Inline-Event auf die Beine gestellt, um Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen einen umfangreichen Einblick in die boomende Sportart Inline-Skating zu geben. Als Fachwart für Inline-Hockey beim 1. Hanauer REC, betreute Katzmann das Event. Die Stadt kaufte einen kompletten Skatepark, eine Inline-Hockey Sportfläche sowie eine 180 m lange Schnelllaufbahn und stellte alles in der Hanauer Sporthalle zur Verfügung.
spieler
Inline-Kurse, Inline-Hockey für Anfänger, ein Jugendturnier und als Gäste Vertreter der Deutschen Nationalmannschaft waren Teil des angebotenen Programms. Eine tolle Gelegenheit die Kids auf das Inline-Hockey im Verein aufmerksam zu machen. Denn "der Sport muss von unten initiiert werden". Die Begeisterung der Kids war groß: "Die bolzten wie verrückt drauf los". Katzmann hofft, dass andere Gemeinden dem Beispiel Hanaus folgen und in ihrer Sporthalle ähnliche Veranstaltungen anbieten. Denn Events wie diese "machen immer wieder deutlich, dass die Zukunft des Inline-Hockeys auf der Straße liegt."

INFO

ihl-logo
Die IHL gehört zur Sportkommission Inline- und Skater-Hockey Deutschland (ISHD) und damit zum Deutschen Rollsport-und Inline-Verband (DRIVe). Skaterhockey hat eine 20-jährige Tradition und wird teilweise noch mit herkömmlichen Rollschuhen und einem Ball gespielt. Wie beim Eishockey wird die direkte Konfrontation mit dem Gegner gesucht. Es existiert ein ganzjähriger Spielbetrieb für alle Altersklassen auf Landes- und Bundesebene. Beim Inline-Hockey hingegen wird nur auf Inline-Skates und mit einem Rollpuck gespielt. Aggressive Körperkontakte sind tabu.



Bitte log Dich ein, um diesen Artikel zu bewerten, zu diskutieren oder weiterzuempfehlen.
Bewertung dieses Artikels

8.0 von 10 Punkten8.0 von 10 Punkten8.0 von 10 Punkten8.0 von 10 Punkten8.0 von 5 Punkten
8 Punkte bei 1 Bewertung.



Publiziert am 16.08.2001. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH.
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister. Kritik, Anregungen und Fragen zum System können im skate-Forum diskutiert werden.
                                                                                                                 
//skate.de/magazin/artikel/skatelifezum Seitenanfang
bitte log' dich ein
oder meld' dich an.

Aktuelle Beiträge

16.11.2018
- orkan27: Re[1]: Aktuelles Prospekt von ...
- Bertha89: Re[0]: Handelsregisterauszu g o...
- SporT2: Wo Logistik Formulare online b...
15.11.2018
- snake87: Re[0]: Aktuelles Prospekt von ...
- SupiPapi87: Skate-Bahn in der Schule
13.11.2018
- CroatianBoy: Re[0]: Glutenfreie Lebensmitte...
12.11.2018
- Florian10: Re[1]: Luftbefeuchter oder Luf...
08.11.2018
- Skaethe: Re[0]: Sport außer Skaten?
07.11.2018
- PotenzApotheke: Re[0]: Xenical Erfahrungen?
06.11.2018
- Paul1986: Re[0]: Eure Lieblingsspeise
02.11.2018
- Papermint: Kumpel heiratet - wie feiern?
31.10.2018
- Thobias: Re[0]: Sport neben dem skaten
- FlorianN: Re[0]: Wohin fahrt ihr in den ...

 mehr Beiträge    Abo
- ANZEIGE -