Werbung auf skate.de


skate.de
mitglieder
 Mitglieder-Suche
 Login
 Neuanmeldung
magazin
 Tagebuch
 Artikel
 Mediaboard
treffpunkt
 Foren
service
 Lexikon
 Adressen
 Kalender
 Pin-Board
 Aktionen
 Links
webpoolis
 Quiz
 Basar
 Bank
infos
 Impressum
 Datenschutz
 Paten
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion
 
Druckversion
Artikel
Basics
Skate-Stuff
Happenings
Skatelife
Interviews
Skate'n'Go
Technik

Hilfe


Eventberichte, Interviews, Produktinfos, Testergebnisse und vieles mehr. Informiere dich und veröffentliche auch eigene Artikel. Hier ein kleiner Vorgeschmack!


fredstar, 27.06.2003

30. real,- BERLIN-MARATHON

Noch 3 Monate

------------------------------------------------------------
- ANZEIGE -

Noch 3 Monate bis zum 30. real, - BERLIN-MARATHON
Sportmedizinische Empfehlungen und der lange Lauf am Sonntag

Am kommen Sonntag sind es noch drei Monate bis zum Jubiläumsmarathon
am 27./28. September 2003.
SCC-RUNNNING bietet für die Teilnehmer des real, - BERLIN-MARATHON, innerhalb der Vorbereitungen einen ca. 23 km Trainingslauf an:

Sonntag, dem 29.06.2003 um 9.00 Uhr ? Treffpunkt Mommsenstadion in
der Waldschulallee. Mit Bernd Hübner wird die ?große Seenrunde?
locker angegangen (Tempo: 6:10 min/km) ? Hübners Devise
lautet: ?Locker ? leicht und lustig?!

Die geplante Trainingsstrecke: Mommsenstadion ? Hundekehlesee ?
Grunewaldsee ? Krumme Lanke ? Schlachtenssee ? Havelchaussee ? Lieper
Bucht ? Forsthaus Alte Saubucht ? Teufelssee ? Teufelsseechaussee ?
Mommenstadion.

Sportmedizinische Empfehlungen und der lange Lauf am Sonntag.

Das MEDICAL TEAM des real, - BERLIN-MARATHON stellt Ihnen einen
Ausschnitt der wichtigsten Vorbereitungsschritte auf den Lauf am
27./28.09.2003 vor.

Sie haben sich bereits seit Monaten trainingsspezifisch vorbereitet-
zu einer guten Vorbereitung geben wir Ihnen eine Check- Liste zur
individuellen Überprüfung mit nach Hause. Ein Gesundheits Check-UP
gehört zur optimalen Vorbereitung auf einen Marathon Gesundheit:

Anfänger sollten sich vor Aufnahme des Marathon-Trainings von einem
sportmedizinisch kompetenten Arzt untersuchen lassen. Hierbei sollten
neben der ärztlichen Untersuchung auch ein Laborbefund, ein Ruhe- und
Belastungs-EKG sowie die Messung des Ruhe- und Belastungsblutdrucks
durchgeführt werden. Des weiteren ist auch eine Echokardiografie
(Ultraschalluntersuchung des Herzens) zu empfehlen. Erst wenn aus
sportmedizinischer Sicht Sporttauglichkeit attestiert wird, sollte
das Training forciert werden. Mindestens 1 x pro Jahr sollte ein
sportmedizinischer Check-up erfolgen. Die letzte Untersuchung sollte
nicht länger als 6 Monate vor dem Lauf zurückliegen. Mindestens 2 x
pro Jahr sollte eine zahnärztliche Untersuchung zu erfolgen,
um ?Infektherde? auszuschließen.

Vielen schweren Zwischenfällen der letzten Jahre lagen Infekte in der
Zeit vor dem Lauf zugrunde. Derartige scheinbar nur harmlose
Infektionen der oberen Luftwege oder in anderen Körpersegmenten
können zu einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis) führen, wenn
während des Infektes weiter trainiert wird. Insbesondere bei
Infekten, die mit länger anhaltendem Fieber einhergehen, kann es auch
vermehrt zu Herzrhythmusstörungen kommen, welche bei körperlicher
Belastung zum Tode führen können.

Der Mechanismus ist vereinfacht so darzustellen, dass es unter der
fieberhaften Entzündung zu einer Verdickung bzw. Aufquellung der
Herzmuskelfaser und ihres umhüllenden Gewebes kommen kann. Durch
diese Verdickung ist der Sauerstofftransport aus den Herzmuskel
versorgenden Kapillaren in die Muskelzelle verlangsamt.

Diese Verlangsamung liegt in dem längeren Transportweg begründet und
führt bei hoher Belastung zwangsläufig zum Abbruch der
Versorgungskette im Herzmuskel selbst. Dieses kann schlagartig ohne
Vorzeichen eintreten und damit eine lebensbedrohliche oder sogar
tödliche Herzrhythmusstörung auslösen.



Bitte log Dich ein, um diesen Artikel zu bewerten, zu diskutieren oder weiterzuempfehlen.
Bewertung dieses Artikels

0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten0.0 von 5 Punkten
Dieser Artikel ist bisher unbewertet.



Publiziert am 27.06.2003. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH.
Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister. Kritik, Anregungen und Fragen zum System können im skate-Forum diskutiert werden.
                                                                                                                 
//skate.de/magazin/artikelzum Seitenanfang
bitte log' dich ein
oder meld' dich an.

Aktuelle Beiträge

10.12.2019
- morrio: Re[0]: Casino Spiele Online sp...
- jankoo: Casino Spiele Online spielen?
- ulrichNull: Re[0]: Umziehen - was ist zu b...
- sk8ter0: Umziehen - was ist zu beachten...
09.12.2019
- DustBolt: Re[0]: Was ist eigentlich ein ...
08.12.2019
- Anna23: Re[0]: Logo erstellen lassen
- marni2: Re[0]: Deutsche Proxy Server?
06.12.2019
- Oliver89: Re[1]: Luftbefeuchter oder Luf...
05.12.2019
- UlleK: Re[0]: Schon einen Online Kurs...
- marek33: Re[0]: Autoverschrottung in Ka...
04.12.2019
- allesbuttajutta: Re[0]: KFZ-Steuer absetzen
- domiskates: KFZ-Steuer absetzen
- vallio: Re[0]: Verrückte Skateboard Id...
03.12.2019
- orkan27: Re[0]: Deutsche Proxy Server?
- snake87: Deutsche Proxy Server?
- Jonathan02: Re[0]: Superfoods
- summa: Verrückte Skateboard Idee
29.11.2019
- PixieX: Autoverschrottung in Karlsruhe...

 mehr Beiträge    Abo
- ANZEIGE -