Werbung auf skate.de


skate.de
mitglieder
 Mitglieder-Suche
 Login
 Neuanmeldung
magazin
 Tagebuch
 Artikel
 Mediaboard
treffpunkt
 Foren
service
 Lexikon
 Adressen
 Kalender
 Pin-Board
 Aktionen
 Links
webpoolis
 Quiz
 Basar
 Bank
infos
 Impressum
 Datenschutz
 Paten
 Mediadaten
 FAQ
 Hilfe
Eine webpool Produktion
 
Druckversion

skate.de - Skatetagebücher Hilfe zum Tagebuch

Dein Tagebuch für besondere Streckenerlebnisse oder Erfahrungen bei deinen ersten Versuchen auf Rollen. Schreib's auf!

Die Tagebücher sind erst dann sichtbar, wenn du eine Eintrag machst.

Zurück zu den Tagebüchern

Agressive Skaten die ersten Versuche von: Danny_Skate
meine Skates Die ersten Versuche eines Mädels eine FunBox zu benutzen....und wie es weiterging als sie das geschafft hat :-). Hier wird beschrieben, wie sich die ersten Schritte in dieser Szene gestalten.

2.0 von 5 Punkten2.0 von 5 Punkten2.0 von 5 Punkten2.0 von 5 Punkten2.0 von 5 Punkten
2 Punkte bei 11 Bewertungen

10 Einträge gefunden

16.03.2003 - 00.00 - It is time for Practise
und das bin ich!Halli Hallo,
so da ich immer noch nicht sehr sicher auf den Skates stehe und dies der 10 Eintrag ist werde ich das Tagebuch abschließen und sobald ich etwas besser geworden bin ein neues anfangen. Ich werde jetzt das grinden und insgesamt meinen Stil verbessern. Wie ich angefangen bin wisst ihr ja jetzt, weiter geht es dann in ca. 2 Wochen! Jetzt heißt es das auszubauen, was ich bis jetzt kann.

Fazit:


Aggro-Skaten macht absolut Spaß, man holt sich zwar öfters mal blaue Flecken und Muskelkater, aber man lernt immer was neues und es ist absolute FUN!!!!

15.03.2003 - 00.00 - so 4 Stunden an 2 Spots
So leider war ja die letzten paar Tage echt besch.... Wetter, da konnte ich nicht weiter üben. Das war ein wenig dumm, denn wenn man ein paar Tage nichts gemacht hat, kann es sein, dass man vor ein paar Sachen wieder Angst bekommt. Aber es ist im Prinzip wie Radfahren, wenn man es einmal kann, verlernt man es nicht so schnell wieder. Also ab nach Geeste zum Speicherbecken und ein wenig "Rocken". So und ich muss sagen, dass ich nicht grinden kann, weil alles worauf man grinden kann sozusagen in schwindeleregenden Höhen ist und ich bin ein "Schißhase" und hab ab und zu sogar vor mir selber Angst =:-) also hoffe ich mal einen Spot zu finden, wo man auf einem niedrigen Rail üben kann. Ich habe hier auch nen netten Tipp gefunden, nur in 1 Meter Höhe testen ist mir zu riskant, deswegen nur Rampe hoch Rampe runter. Danach bin ich dann navch Lingen zu der Bahn am Alten Schlachthof gefahren, denn da nehmen sogar die Skateboarder Rücksicht....*RESPEKT* außerdem sind die Rampen ein wenig niedriger. Ein Vorteil und bei der anderen (2 Meter) hat man sehr viel Auslauffläche. Allerdings habe ich bei der steilen Rampe echt Probleme da hochzukommen....deswegen habe ich auch nen fetten blauen Fleck am Schienbein...immer einfach wieder heruntergerutscht....das war nicht so dolle...aber die Tage werde ich nochmal testen und es dann auch schaffen...weil ich es will, noch mehr Anlauf und dann passt das schon! Im Moment bin ich außerdem dabei meine Technik zu verbessern, denn ich bekomme manche Sachen noch nicht so ganz so gut hin. Zum Beispiel wenn ich Rampen "runterkuller" kann es schonmal passieren, dass ich nicht mit den Rollen auf dem Boden lande, sondern mit dem Arsch....schon ein paar Mal passiert, das schmerzt :-) Also ein wenig Konzentration auf "Gewicht nach vorne verlagern"
Aber SKATE ON, nur üben macht den Meister ***g***.

Ach ja ich bin für jeden Tipp zu haben, also schreibt an daniela@informtikpower.de

Danke schonmal im vorraus!

09.03.2003 - 00.00 - mal wieder 1-2 Stunden was gemacht
meine SkatesAlso heute habe ich gelernt das die vorher benannte "FunBox" eine "RailBox" ist =:-)
macht aber wohl nichts...also auf der Bahn von heute gibt es eine 0, 50 Meter hohe RailBox und eine FunBox, die so um die 2 Meter hoch ist...erst dachte ich mir...hey das ist viel zu hoch, aber irgendwie wurde es nach einiger Zeit langweilig...da habe ich es dann einfach ausprobiert (mal wieder über meinen Schatten zu springen) und bis auf das ich nicht genug Speed hatte hochzukommen und letzten endes eher geklettert bin und dann Angst hatte runterzufahren ging es doch sehr einfach....hat echt Spaß gemacht, auch wenn man erst nur ein wenig unsicher ist, aber das ist normal denke ich!
So try on!
Muchos Funnos!
Ach ja und wenn ich 10 Artikel in dieses Tagebusch geschrieben habe mache ich ein neues auf, da das dann nix mehr nur für absolute Anfänger ist! (glaube ich zumindest...korrigiert mich wenn ich mich irre!)

08.03.2003 - 00.00 - FunBox ohne festhalten =:-)
nochmal meine SkatesGESCHAFFT und der Jubel ist groß =:-)
Also for the first time....
zum ersten mal habe ich es geschafft die FunBox hochzukommen ohne mich festzuhalten. (An der Rail, die da meistens in der Mitte ist)
Also das war schon cool, genug Anlauf gehabt und einfach "raufgeflogen" *g* aber VORSICHT...dabei hätte ich fast das Gleichgewicht verloren und wäre rückwärts wieder runter...also immer den Schwerpunkt vorne halten, egal was man macht, denn nach vorn fallen ist nicht so unangenehm, wie auf dem Arsch zu landen ......
So SKATE ON !!!

05.03.2003 - 00.00 - üben üben üben
mal von untenHeute war einigermaßen Wetter, Vormittags hatte es zwar geregnet, aber Nachmittags war es einigermaßen trocken, also ...go on skates *g*.... na ja die üblichen Übungen, ein wenig FunBox, auch wenn die geschwungene Rampe bis jetzt nur zum hochfahren ist. Aber wie heißt es so schön...nur Übung macht den Meister.
Heute habe ich ein paar Jungs zugeschaut, wie die fette Sprünge über die Rampe gemacht haben...da habe ich mir überlegt, dass es besser ist erstmal auf dem Boden (der Tatsachen *g*)ein wenig zu üben. also bin ich hingegangen und bin über die Grindstange (Rail) zu springen, über Rucksäcke oder über eine sehr flache (selbstgebaute) Rampen (10 - 15 cm Höhe) zu springen. Dadurch lernt man auch ein wenig seine Skates besser kennenzulernen. Also für einen Überblick, was für Rampen es gibt kann ich folgende Seite empfehlen :
http://www.skateanlagen-schuster.de/
Na ja dann bis zum nächsten mal....

03.03.2003 - 00.00 - Karnevalsskaten =:-)
Da ich nicht so ein Krnevalfan bin habe ich mich auf die Skatebahn verzogen um ein wenig zu üben. Mir ist aufgefallen, dass die Rampen hier höher sind als in Geeste (wo ich Samstag war), das hat dann die Barriere darüber zu fahren wieder ein wenig erhöht....dennoch bin ich da hoch und auf der geraden Rampe runter...das ging auch ganz gut. Ach ja ein Tipp, am Besten immer einen Besen dabeihaben, denn ein paar Leute meinten scheinbar das man cool ist, wenn man Chips und Schokolade, sowie Gummibärchen auf der Bahn verteil =:-( Hätte mich dabei fast auf die Fresse gelegt ein paarmal. Andererseits vielleicht auch garnicht so schlecht, denn dadurch lernt man seine Skates besser beherrschen. Dennoch is sowas nich zu empfehlen, wenn man nich gerade auf Ärger aus is =:-) Da die FunBox letzten Endes von den anderen ziemlich besetzt war habe ich ein wenig das springen über die Rail versucht (ist zwar nicht ganz sinn der Sache, aber da die dank sehr viel Wachs für Anfänger nicht wirklich zu empfehlen ist für Anfänger, lasse ich das mit dem Grinden erstmal, außerdem ist das denke ich eine gute Übung für andere Sprünge). Das hat dann auch ganz gut hingehauen. Dann war die FunBox wieder frei, da bin ich dann noch ein wenig rauf und runter (ohne springen)....danach hatte ich keine Lust mehr....außer auf duschen =:-)

02.03.2003 - 00.00 - Mukelkater =:-)
Ja wie der Titel schon sagt: Muskelkater. Und zwar nicht zu wenig...ich bin echt ziemlich fertig, knn mich kaum bewegen, weil echt alles weh tut! Dafür weiß ich jetzt wie viele Muskeln ich im Körper habe =:-) Mal sehen wann ich wieder in der Lage bin auf meinen Skates was zu machen....heute habe ich die Dinger mal meinen Eltern präsentiert und selbst meine Ma, die sonst nicht mit solchen Dingern anfangen kann konnte nach kurzer Zeit schon ohne Hilfe Straße rauf und runter fahren....das will schon was heißen! *lol*

01.03.2003 - 00.00 - Speicherbecken Geste
Nach den ersten Versuchen auf der lokalen Skaterbahn wollte ich dann mal eine Bahn testen, die mir als sehr gut auch für Anfänger ans Herz gelegt wurde. Auch hier hörte ich dann nur gute Tipps...die FunBox war etwas kleiner, was die Barriere ein wenig brach. Hier traute ich es mir auch zu die gebogene Rampe mal zu nehmen. Einige gaben mir den Tipp es mit einem "Sit-In" (meint man setzt sich auf die Rampe die man fahren will und lässt sich dann aus dem sitzen herunterrollen) zu versuchen. Aber das ging irgendwie nicht...also habe ich es sofort im stehen versucht, an der kleineren Seite. Zwar hbe ich mich dabei noch ein paar mal auf den Arsch gesetzt, aber es war voll in Ordnung, denn später gab es kaum noch Komplikationen. Nach 4 Stunden üben verließ ich dann denn Platz. Das war allerdings um einiges zu lange, denn die nächsten Tage habe ich es vor lauter Muskelkater kaum ausgehalten =:-) Aber ich sag mir mal, dass das dazu gehört.....macht ja nix...

28.02.2002 - 00.00 - Der erste Test auf einer Skatebahn
So da stand ich nun umringt von einigen Leuten, die schon länger Skaten und legte mich erstmal ein paar mal unter Anleitung ab....*lol*. Dazu muss ich sagen, dass man von jedem Hilfe bekommen kann, denn die anderen sind oft happy, wenn die einem was zeigen können und haben "Mitleid", coole Truppe, großes Lob! Nun ja dann hab ich mich erstmal ein wenig mit den Skates vertraut gemacht und nur so ein paar Runden gedreht, ohne Tricks oder so....ich muss sagen auch für Anfänger sind Stunt-Inliner zu empfehlen, denn die haben breitere Rollen und einen besseren Schuh! Letzten Endes haben mir ein paar Leute geholfen auf die FunBox raufzukommen, runter musste ich allerdings dann alleine. Aber mit genug "Auslauffläche" ist das auch kein Problem, man sollte allersdings erst die gerade und nicht gleich die geschwungene Seite runter....das ist einfacher.Körpergewicht nach vorn und auf den Skates selber nach Hinten verlagern, damit mn das aufkommen auf der erde wieder hinbekommt und dann passt das! Hat Spaß gemacht! Und ein Erfolgserlebnis!

27.02.2002 - 00.00 - Auswahl meiner ersten Stunt-Inliner
Die Salomon ST 80Ich hatte mich entschieden von der Fitnesschiene runter und auf die Agressive-Schiene zu gehen. Nun war der Punkt da, wo ich mir die ersten passenden Skates aussuchen konnte....und das war garnicht so einfach! Erstmal war ich bei 4 verschiedenen Händler, schauen, was die so im Angebot haben, meistens war es aber leider so, dass die nur einen oder zwei Skates dahatten, so dass das erwünschte testen von mehreren Skates nicht möglich war. Beim letzten dann konnte ich mehrere Skates testen, die neuen von Rollerblade, den M12 den K2 Graal und die Salomon ST 80. Hier ist mir dann aufgefallen, dass es im Prinzip einige Unterschiede zwischen den Skates gibt. Deswegen unbedingt alle einmal anziehen und testen, bevor man sich entscheidet!!! Und dann nicht nach irgendwelchen Bewertungen gehen, sondern nur sich und dem Tragegefühl glauben!!! Ich jedenfalls hatte mich entschieden, es waren die Salomon ST 80!

Für die von Teilnehmern veröffentlichten Beiträge auf unseren Servern sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Die webpool GmbH haftet nicht für fremde Beiträge und den Inhalt von Websites, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist. Bitte beachte auch unsere Teilnahmebedingungen.

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wende dich bitte an den Hausmeister. Kritik, Anregungen und Fragen zum System können im skate-Forum diskutiert werden.
                                                                                                                 
//skate.de/magazin/tagebuchzum Seitenanfang
bitte log' dich ein
oder meld' dich an.

Aktuelle Beiträge

20.06.2018
- Sebio: Re[2]: Bedroom-Talk
19.06.2018
- Florian10: Re[0]: SEO / Suchmaschinenmark...
18.06.2018
- TonyHorst: Re[0]: Buch zum Thema auswande...
- Thrasher: Re[0]: Skills
15.06.2018
- snake87: Re[0]: Studieren in den USA?
14.06.2018
- orkan27: Studieren in den USA?
- Papermint: Studieren ohne hinzugehen?
13.06.2018
- danielrudici: Welcher Rucksack zum Skaten am...
12.06.2018
- OneLifetoLive: Re[0]: Jausnen beim Skaten?
- CroatianBoy: Jausnen beim Skaten?
- TooFast4you: Re[1]: Flüge nach Thailand?
11.06.2018
- Andi360: Re[0]: Guten Escort-Service
- Deydra: Re[0]: Akne - und nun?
07.06.2018
- Skaethe: Neue Skateschuhe?

 mehr Beiträge    Abo
- ANZEIGE -